Aktuelle Informationen rund um unser Schulleben & neueste TERMINE

 

 

 

 

 

 

 

Grundschule Göttschied erhält Mininahwärmenetz: Kinder bedankten sich mit Tanz und Gesang für Zuschuss

 

Peter Bleyer 24.01.2019

Es sei ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, um den CO2-Fußabdruck auf der Erde zu verkleinern, sagte Nicole Bier am Donnerstagmorgen zu den Gästen in der Turnhalle. „Ich bin froh, dass auch bei uns die Weichen gestellt werden.“ Die Leiterin der Grundschule Göttschied sprach von dem Mininahwärmenetz, das vor Ort installiert werden soll. Umweltstaatssekretär Thomas Griese höchstpersönlich war zu Besuch gekommen, um einen Förderbescheid des Landes in Höhe von 35.000 Euro zu übergeben. Von den Kindern bekam er auch etwas dafür zurück.


Viel Spaß hatten die Schüler, als sie das Lied „Kinder haben Rechte“ sangen und zum Takt in die Hände klatschten. Daneben hatten sie für Thomas Griese noch einige andere Aufführungen zum Thema Klimaschutz vorbereitet.

Foto: Hosser

Zunächst aber bedankte sich Oberbürgermeister Frank Frühauf in seinem Grußwort beim Land Rheinland-Pfalz für die Unterstützung. „Idar-Oberstein ist finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet“, sagte er und unterstrich, auch an die vielen Schüler gewandt, die Wichtigkeit der Energiewende im Kampf gegen den Klimawandel. Im Stadtgebiet sei in den vergangenen Jahren diesbezüglich schon viel passiert, beispielhaft nannte er die Errichtung von Fotovoltaikanlagen auf der Grundschule in Oberstein. Mit der Installierung des Mini-Nahwärmenetzes in Göttschied werde dieser Weg nun fortgesetzt.

Frank Frühauf (von links) nahm von Thomas Griese den Förderbescheid entgegen. Auch Nicole Bier, Julia Besand und Friedrich Marx freuten sich.

 

 

Foto: Hosser

Julia Besand, Klimaschutzmanagerin der Stadt, erläuterte den Kindern und Besuchern, wie die Maßnahme genau ablaufen wird und wie die fertige Anlage funktioniert. In den Sommerferien werden die beiden ölbefeuerten Heizungsanlagen gegen eine zentrale Holzpellets- und erdgasbefeuerte Heizungsanlage ausgetauscht, die Heizungsanlage demontiert und durch einen Wärmetauscher ersetzt. Zur Veranschaulichung hatte Besand für die Schüler ein Holzpellet mitgebracht, das interessiert begutachtet wurde. Angeschlossen an das Nahwärmenetz werden das Schulgebäude, der Pavillon sowie die Sporthalle. Durch diesen Ansatz einer dezentralen Energieversorgung können jährlich 67 Tonnen CO2 eingespart werden. Die Kosten des Gesamtprojektes liegen bei rund 336.000 Euro.

Natürlich standen bei diesem Termin auch die Kinder im Mittelpunkt, die mit einigen Aufführungen eindrucksvoll demonstrierten, wie viele Gedanken sie sich über das Thema Klimaschutz gemacht hatten. So dichteten sie „Die Naturkatastrophen werden immer krasser, auf der Erde wird es immer heißer und nasser“ und sangen „Kinder haben Rechte“ – auch das Recht, in einer intakten Umwelt aufzuwachsen. Einige Schüler richteten Fragen an die Erde: „Wie geht es dir, wenn Meerestiere sterben?“ Mit einer Choreografie zu Michael Jacksons „Earth Song“, in die ein luftgefüllter Erdball eingebaut war, untermauerten sie nochmals die Bedeutung der Klimawende – ganz ohne Worte.

Entsprechend beeindruckt zeigte sich Thomas Griese, als er das Wort ergriff. „Ich bin überwältigt“, lobte er die Aufführungen der Kinder sowie das Unterrichtskonzept der Schule. „Die Erde hat Fieber“, sagte er bildhaft. „Und wir müssen eine Medizin dagegen finden.“ Zum Abschied bekamen er und Frank Frühauf von den Kindern noch zwei Mappen voller Briefe, die sie an die Erde gerichtet haben. „Diese Briefe nehmen wir als Aufforderung und Verpflichtung mit“, versprach Thomas Griese den Schülern.

 

 

 

 

 

 

 

Vorfreude auf den Demokratietag 18.12.2018

Seit nun schon mehreren Wochen bereiten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Göttschied den diesjährigen Demokratietag vor. Dafür haben sich die Klassenräte vermehrt mit demokratischen Inhalten auseinandergesetzt. Neben den Themen Gemeinschaft, Wahlen in Deutschland und der EU wurden Geschichten zum Thema künstlerisch umgesetzt.

Die Vorbereitungen helfen dabei ein interaktives Projekt mit dem Thema Hip Hop, Poesie und Demokratie umzusetzen. Hierzu wird der Heartbeatbus mit seinem mobilen Tonstudio anreisen und unter künstlerischer Leitung einen interaktiven Rap-Freestyle mit den Kindern gestalten.

Im Anschluss daran wird mit der ganzen Schule ein Lied zum Thema Demokratie kreiert. Die im Vorfeld in den Klassenräten gesammelten Erkenntnisse, Texte und Plakate werden dann am Demokratietag vorgetragen.

In der letzten Phase wird die Open Mic Runde eröffnet, bei der die Schülerinnen und Schüler Lieder singen oder rappen können. Diese Demokratie-Party lädt zum gemeinsamen Tanzen und Spielen ein.


Zu den Zielen des Heartbeatprojektes gehören:

  • Kinderförderung mit dem Ansatz Demokratiebildung durch Musik und Kunst

  • Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstbewusstseins der Kinder durch Stagecoaching

  • Förderung der Partizipation und Vermittlung von Demokratie-Lehrinhalten durch eine spielerische und interaktive Art


Wir freuen uns auf die Musiker von Heartbeat Edutainment!

 

 

 

 

 

Schulkinowoche 2018

                                    

 

Am 21.11.2018 nahm die ganze Grundschule Göttschied an der Schulkinowoche teil. Gemeinsam sahen wir die Filme „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ bzw. „Die kleine Hexe“.

Einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 schrieben anschließend zum Kinobesuch ihre Gedanken nieder:


Wir waren am 21.11.18 im Kino und haben „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ geguckt. Es war sehr spannend.

Melina


Wir sind ins Kino gefahren und haben den Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ geguckt. Es kam ein Drache vor und eine Lokomotive namens Emma, und natürlich Jim und Lukas. Er ist in Lummerland aufgewachsen mit einem König namens Alfons, einem sehr eleganten, sauberen Mann namens Herr Ärmel und seiner Halbmutter namens Frau Waas. Doch der König von Lummerland sagte zu Lukas: „Es sind zu viele Menschen in Lummerland, also muss entweder Emma oder Jim gehen.“ Also fahren Lukas und Jim in ein Abenteuer….

Neven und Felix


Wir sind mit dem Bus gefahren. Als wir ankamen, haben wir zuerst unseren Platz gesucht und dann Popcorn gekauft. Dann haben wir den Film geguckt.

Konstantin


Wir, als Schüler der Grundschule Göttschied, waren in Neubrücke im Kino Movietown. Wir haben den Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gesehen. Der Film gehörte der Kategorie Spannung an. Die Hauptrollen hatten Lukas und Jim Knopf. Die Nebenrollen hatten die chinesische Prinzessin, der chinesische Kaiser, Frau Mahlzahn, Frau Waas und die Lokomotive Emma. Lukas und Jim Knopf retteten die Prinzessin und alle anderen Kinder, die Frau Mahlzahn gefangen hat. Unsere Kritik: gut ****

Kilian und Ishaan

 

 

Halloween

 

Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klasse wünschen allen ein schauriges Halloweenfest!

 

    

 

 

Vom Sauerteig zum Brot

 

Wir, die Kinder der Klasse 3, haben uns in den letzten Wochen mit dem Thema „Getreide“ beschäftigt. Wir kamen auf die Idee, ein Brot zu backen.


Hier unsere Anleitung vom Sauerteig zum leckeren Roggenbrot:


Zutaten:

  • Roggenmehl

  • Wasser

  • Salz

  • Roggensauerteig


 

Schritt 1: Geben Sie 50g warmes Wasser und 50g Weizenmehl oder Roggenmehl in ein Glas.

 

 

Schritt 2: Füttern Sie den Teig für eine Woche jeden Tag mit denselben Mengen von Wasser und Mehl.

 

 

Schritt 3: Jetzt haben Sie ihren Teig eine Woche gefüttert. Nun ist er so weit und kann in der Küchenmaschine geknetet werden.

 

 

Schritt 4: Nun muss der Teig 12h in einem Gärkörbchen liegen. Dabei muss er mit einem Leinentuch oder Bauwolltuch zugedeckt werden.

 

Schritt 5: Jetzt ist der Teig gut. Nun muss er 30 Minuten in einem gußeisernen Topf mit Deckel gebacken werden.

 

 

Schritt 6: Danach muss der Teig noch 15 Minuten mit offenem Deckel und einer Schüssel kaltem Wasser backen.

 

 

Schritt 7: Genießen Sie Ihr Brot

Geschrieben von Kilian, Ishaan und Neven (3b)

 

 

 

 

 

 

Aktion Tagwerk – Dein Tag für Afrika

 

 

Am 19. Juni 2018 nahm die Grundschule Göttschied erstmals am bundesweiten Aktionstag „Dein Tag für Afrika“ der Aktion Tagwerk e.V. teil.

Die Schülerinnen und Schüler engagierten sich an diesem Tag freiwillig für Kinder in Afrika. Einige Kinder übernahmen Hilfsdienste im Familien- und Freundeskreis, andere halfen in Firmen mit kleinen Hilfsarbeiten. Ihren Lohn spendeten alle Schüler an die Aktion Tagwerk und haben so Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Afrika unterstützt.

Auch im nächsten Jahr wollen wir uns wieder an der Kampagne beteiligen. Die ersten Ideen zur Umsetzung sind schon entstanden….


 

Einschulungsfeier war voller Erfolg

Am Dienstag, dem 07.08.2018 fand unsere diesjährige Einschulungsfeier in der Mehrzweckhalle Göttschied statt. Die Kinder aus den beiden vierten Klassen begleiteten ihre Paten aus den neuen ersten Klassen zur Polonaise in die Halle.

    

Dort erwartete Schüler, Eltern und andere Gäste ein tolles Programm, dass die Grundschulkinder vorbereitet hatten. Nach Ansprache unserer Schulleiterin Frau Bier startete die Musical-Gruppe unter Leitung von Frau Moosmann und Frau Traver mit ihrem Stück „Jedes Kind kann irgendwas“. Danach begeisterten die Kinder der Klassen 3b und 4b mit einem Fußballlied, und die Klasse 4a beeindruckte mit ihrem Tuchtanz das Publikum.

   

 

Trotz Hitze war die Einschulungsfeier für alle ein gelungenes Fest!

 

 

 

Termine im Schuljahr  

 

01.12.2018

Weihnachtsmarkt Göttschied

 

18.12.2018

Demokratietag

mit dem Heartbeatbus (professionelles mobiles Foto-, Film- und Tonstudio mit dem durch Musik- und Kunstprojekte sinnvolles Wissen, kreative Projekte und Botschaften transportiert werden)

 

20.12.2018 - 04.01.2019

Weihnachtsferien

 

25.01.2019 

Ausgabe der Halbjahreszeugnisse

 

25.02.2019 - 05.03.2019

Winterferien einschließlich Fasching