Aktuelle Informationen rund um unser Schulleben & neueste TERMINE

                     

Klasse 3 berichtet über ihr Schmetterlingsprojekt

 

Die Schmetterlinge

Als erstes haben wir Raupen bekommen. Wir haben uns in einen Stuhlkreis gesetzt und haben über das geredet, was wir über Schmetterlinge wissen. Irgendwann haben wir sie in die Mitte genommen. Dann haben wir sie gemessen. Sie waren einen Zentimeter lang. Am nächsten Tag haben wir eine Raupe aus dem Becher genommen und sie mit der Lupe genau angesehen. 

Später haben wir ihre Haut nach dem Häuten im Becher gesehen. Einige Raupen haben sich kaum bewegt. Wir dachten zuerst sie wären tot, waren sie aber nicht. Am nächsten Tag haben sie sich verpuppt. Unsere Lehrerin hat sie, ein paar Tage bevor sie Schmetterlinge wurden, in den Schmetterlingsgarten gehängt. Dann sind die Schmetterlinge aus dem Kokon gekommen. Wir haben ihnen Früchte und Blumen zum Fressen gegeben und haben sie dann auf dem Schulhof freigelassen.

Ein Bericht von Kaddy

SCHMETTERLINGSENTWICKLUNG

In der Schule haben wir zuerst damit angefangen, Raupen von Distelfaltern zu beobachten.

Wir haben sie gefüttert und haben sie gepflegt. Sie wurden immer größer und dicker und haben schließlich einen Kokon gemacht. 

Danach hat es zwei bis drei Wochen gedauert bis der erste Schmetterling geschlüpft ist. Nach zwei Tagen hatten wir acht Schmetterlinge. Einer war sehr schwach. Wir haben ihn Luca genannt. Die anderen heißen Niko, Franchesko, Robert, Gammer, Mateking, Ricko, Bobinator und Ostker. Niko ist als erstes aus dem Schmetterlingsgarten rausgekommen. Robert ist komplett über den ganzen Schulhof geflogen. 

Ein Bericht von Corin, Linus und Sascha

  

Aktueller Hinweis zu unserem Sportplatzprojekt

Unser Projekt "Sportplatzsanierung" (nachzulesen unter Schulprojekte) wurde selbstverständlich auch nach "Abschluss" der Sanierung fortgesetzt: 

Um unseren Waldsportplatz regelmäßig nutzen zu können, muss er natürlich in Schuss gehalten und Saison für Saison für die Nutzung startklar gemacht werden. Dafür sind gemeinsame Arbeitseinsätze (organisiert v.a. von unserem engagierten Schulelternbeirat) vor Saisonstart notwendig!

Und getreu nach dem Motto 'Gemeinsam sind wir stark' freuen wir uns über alle helfenden Hände - von Eltern, Kindern und dem Team der Grundschule - die mit anpacken und es unseren SchülerInnen jährlich ermöglichen, auf einem tollen Sportplatz jede Menge Sport- und Bewegungserfahrungen zu machen.

Die Termine zu den gemeinsamen Arbeitseinsätzen werden Ihnen zum jeweils gegebenen Zeitpunkt im Vorfeld per Elternbrief mitgeteilt bzw. sind aktuell auch auf unserer Homepage einsehbar.

nächster Termin: 21. Mai ab 9.00 Uhr

Alle Entwicklungen zum Thema Sportplatz werden weiterhin auf der Unterseite "2014 Sportplatzsanierung" nachzulesen sein! Anbei der jüngste Bericht über unseren Frühjahrsputz am 23.04.2016:

 

Frühjahrsputz auf dem Sportplatz der Grundschule Göttschied

Mit einem fröhlichen „ Dennoch“  wurde trotz regnerischem Wetter am 23.04.2016 der  erste Arbeitseinsatz für diese Saison  auf dem Sportgelände gestartet.

Engagierte Mitglieder des Schulelternbeirates, eifrige Helfer aus der Elternschaft der Grundschule Göttschied sowie die Schulleiterin Nicole Bier mit Kollegin Katja Moser und sogar einige junge HelferInnen und Helfer trotzen dem herbstlichen Wetter tapfer und begannen 9.00 Uhr am Samstagmorgen mit Pflege-, Reparatur- und Aufräumarbeiten.

Aufgaben wurden verteilt, Gruppen gebildet und so begann jeder recht bald mit seiner Arbeit. Amerikanische Freunde aus den Reihen der Boss-Soldaten unterstützten die kleinen Trupps dabei tatkräftig. So konnte nicht nur die Anlaufbahn an der Weitsprunganlage neu aufgerollt und verlegt werden. Teile des umlaufenden Zaunes wurden zudem repariert und geflickt sowie das inzwischen kräftig sprießende Unkraut schon zu einem großen Teil entfernt.

Zufrieden mit der geleisteten Arbeit wurde von Frau Susanne Schwab sofort vorgeschlagen, einen weiteren Termin im Mai zu planen, um dem jetzt doch schnell wachsenden Unkraut rechtzeitig zu Leibe zu rücken und diesen tollen Platz so ansprechend zu erhalten. 

 

Welttag des Buches 2016 - Besuch der Buchhandlung Schulz-Ebrecht am 29.04.2016 

Auch in diesem Jahr konnten die 4.Klassen wieder Buchgutscheine in der Buchhandlung Schulz-Ebrecht in Idar-Oberstein einlösen, die beide Klassen anlässlich des Welttages des Buches 2016 erhalten hatten.

Für diesen Gutschein erhielt jedes Kind einen spannenden Kurzroman “ Ich schenk dir eine Geschichte - Im Banne des Tornados“ von Annette Langen.

Begrüßt wurden die Kinder in der Buchhandlung nicht nur von den freundlichen Mitarbeiterinnen. Ein besonderer Gast stand in diesem Jahr den Kindern beim Rate-Quiz hilfreich zur Seite: Das kleine Erdmännchen Tafiti drückte beim Beantworten der Fragen über Afrika nicht nur ganz fest die Daumen.  Es beantwortete auch im Anschluss alle Fragen der Kinder zu Erdmännchen oder auch zur Buchhandlung selbst.

Ein besonderer Dank geht an Frau Christine Werle und Frau Bettina Mattes-Fuhr von der Buchhandlung Schulz-Ebrecht für den liebevoll vorbereiteten und gestalteten Morgen.
Eine tolle Aktion!

Und zum krönenden Abschluss legten die Kinde mit ihren LehrerInnen auf dem Rückweg zur Grundschule noch einen kurzen Stopp an der Eisdiele ein J .

 

"Göttschied vor noch ein Tor!!!"

Mit der Unterstützung des SV 05 Göttschied in Vertretung durch Herrn Kevin Fett wurde bereits im Januar mit allen Fußballbegeisterten der Klassen 3 und 4 trainiert. Für die Vorrunde wurde schließlich eine elfköpfige Mannschaft zusammengestellt, die sich „auf der Bein“ beweisen durfte.

Nach einem Auftaktsieg, einem Unentschieden, einer Niederlage und einem verpatzten Neunmeterschießen hatten wir es durch einen 2 : 0 Sieg im Entscheidungsspiel in die Endrunde des Hallen-Fußballturniers geschafft.

Am Mittwoch, dem 02.03.2016, fand in der Halle der Grundschule Algenrodt die Endrunde des Hallen-Fußballturniers statt. Nach einer kurzen Busfahrt mit anschließender Aufwärmphase starteten wir direkt mit einem Sieg ins Turnier.

Während der Gruppenphase wurden wir bald von den gegnerischen Mannschaften als Favoriten bezeichnet, da wir jedes unserer Spiele gewinnen konnten. Im ersten Spiel der K.O.-Runde mussten wir gegen das Team der Grundschule Birkenfeld nach einem Unentschieden im Neunmeterschießen antreten. Das Schießen sollte uns, wie schon in der Vorrunde, wieder nicht zum erhofften Sieg führen. Im Spiel um Platz drei konnten wir dann wieder mit unserem spielerischen Können überzeugen. Bei der anschließenden Siegerehrung nahm Spielführer Justus Cullmann stellvertretend für unsere Schule die Urkunde in Empfang.

Wir bedanken uns bei Herrn Kevin Fett für seine tatkräftige Unterstützung! 
 

 

Besuch der Bäckerei Jost in Göttschied

Ende März bzw. Anfang April besuchten die vierten Klassen jeweils für zwei Stunden die ortsansässige Bäckerei Jost in Göttschied.
Nach einer ausführlichen Besichtigung der Backstube, durften die Kinder u.a. beim Brezelnformen sogar selbst in die Rolle eines Bäckers schlüpfen.

Wir danken dem Team der Bäckerei Jost für den tollen Einblick in den Beruf des Bäckers.

 

 "My shirt is green, my pants are black"...

... - dieser Satz der neuen Boss-Präsidentin Sergeant (Unteroffizier) Chelsea Horvath gefiel den Erstklässlern der Grundschule Göttschied so gut, dass sie beim anschließenden Malauftrag alle die junge Soldatin mit grünem Hemd und schwarzen Hosen malten. Das war aber nur ein Teil des Besuchs der 15 Boss-Soldaten - Boss steht für Better Opportunity for Single Soldiers, ein Programm für Soldaten - in der Grundschule Göttschied. Die Besuche der Baumholder Soldaten haben mittlerweile Tradition, finden seit 2013 statt. Zum wiederholten Male sagte Rektorin Nicole Bier am Mittwochvormittag (20.04.16): "Welcome at Grundschule Göttschied."Es war aber nicht nur wegen des US-Besuchs ein besonderer Tag in der Grundschule. Denn auf dem Stundenplan stand auch das Kennenlernen der Schule. Eine Schulrallye für die zukünftigen Schulneulinge war geplant. Kleine Gruppen mit den derzeitigen Jungs und Mädels aus der ersten Klasse, den Patenkindern der zukünftigen Erstklasskindern, ihren Nachfolgern und amerikanischen Gästen machten sich auf den Weg, die Räume kennenzulernen. Ausgestattet mit einem Heftchen, mussten die Kinder verschiedene besondere Plätze mit Hilfe eines Bildes suchen und dann einen Auftrag erfüllen. So lernten die Gruppen die Bücherei kennen und auch das Lehrerzimmer. Sie sahen auch, wo die Schulleiterin zu finden ist, die die Besucher an diesem Tag alle persönlich begrüßte. Am besten gefiel den Kindern der Schulhof, wo sie sich von den US-Soldaten in der Nestschaukel schaukeln ließen. Im Anschluss begleiteten die US-Soldaten die Kinder in den Unterricht: Im dritten Schuljahr war das Lesen der "Kleinen Raupe Nimmersatt" angesagt - auf Englisch (The very hungry caterpillar). Die zweite Klasse hatte Sport. Beim Ausdauertraining assistierten die amerikanischen Gäste - und machten mit. Und in der Mathematik-Stunde in Klasse vier stand das Zeichnen mit dem Zirkel auf dem Programm - Muster und Blumen zeichneten Kinder und Soldaten. Und dann war da noch die erste Klasse. Sie stellten sich vor, natürlich in Englisch, und hatten beim Malen auch Englisch gelernt. Sie versahen ihre Bilder mit dem Wort "Love" und ihrem Namen - und schenkten ihre Werke der Boss-Präsidentin.

(Text und Bild: Bernd Mai)

 

Wir säen unseren eigenen Kressegarten! (Klassen 1a/b)

Die Kinder der ersten Klassen beobachteten über eine Woche lang selbst gesäte Kresse beim Wachsen. Ihre Beobachtungen hielten sie in einem Forscherheft  fest. Am 9. Tag war es soweit: Es wurden verschiedene Rezepte mit Kresse ausprobiert und gekostet, z.B.: Butterbrot mit Kresse, Kräuterquark mit Kresse und verschiedenem Gemüse oder Rührei mit Kresse. Das war sehr lecker!


Alina aus der Klasse 1b schreibt über ihre Eindrücke zum Kresseprojekt.

 

Klassenfahrt der 4.Klassen nach Cochem

Unsere 4. Klassen besuchten vom 13. - 15.04.2016 die Moseltal-Jugendherberge in Cochem. Bei bestem Wetter und vielen Aktivitäten wurde die Abschlussfahrt für alle Kinder zu einem besonderen Erlebnis:

Mit dem Bus ging es an die Mosel und direkt zum Quartier. Zur Begrüßung versammelten sich beide Klassen zuerst in einem Aufenthaltsraum, um direkt im Anschluss die Jugendherberge zu erkunden und dabei einen Fragebogen im Team auszufüllen. Die Gewinner dieser Erkundungstour erhielten am letzten Abend kleine Preise.
Neugierig, gespannt und voller Erwartungen wurden sowohl das Gebäude als auch der Spielplatz in Augenschein genommen. Nach dem leckeren Mittagessen ging es dann zu Fuß zur Historischen Senfmühle. Bei einer interessanten Führung bekamen die Kinder einen Einblick in die ursprüngliche Herstellung von Senf vermittelt. Natürlich durfte auch ausgiebig probiert und leckerer Senf gekauft werden. Egal, ob  Historischer Senf, Mühlensenf, Wabensenf oder auch sehr scharfer Senf…für jeden Geschmack war etwas dabei.
Nach einem kleinen  Rundgang durch das Zentrum Cochems ging es danach wieder zurück zur Jugendherberge. Nun wurden die Zimmer aufgeteilt, nach manch gescheitertem Versuch dennoch erfolgreich die Betten bezogen und die Koffer ausgepackt.
Nach dem gemeinsamen Abendessen war Zeit zum Spielen oder zum Ausfüllen des Klassenfahrts-Tagebuchs. Ein aufregender Tag ging zu Ende.

Am nächsten Morgen erhielten die Kinder bei einer Fahrt mit dem Mosel-Express, einem ganz wundervollen Bimmelbähnchen, einen Einblick in die Geschichte und zum Leben heute in der Stadt Cochem sowie der näheren Umgebung.
Im Anschluss ging es direkt weiter zur Sesselbahn, dann mit den Gondeln bergauf und nach einem kurzen aber auch anstrengenden Fußmarsch zum Wild- und Freizeitpark Klotten. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurden sämtliche Attraktionen und Spielgeräte ausprobiert, ausgiebig Achterbahn gefahren und von den ganz Mutigen sogar die neue und beachtlich große Wildwasserbahn getestet.
Nach diesem tollen, aufregenden und erlebnisreichen Tag gingen alle Kinder müde aber glücklich und zufrieden ins Bett.

Bevor nun am letzten Tag die Heimreise angetreten wurde, erlebten beide Klassen noch eine spannende und sehr interessante  interaktive Führung auf der Reichsburg in Cochem.
Eingekleidet als Ritter und Burgfräulein  ging es durch verschieden Räume, Säle, über den Burghof und in den Burgfried. Andere Besucher wurden traditionell begrüßt und zum Abschluss hatten alle Kinder die Möglichkeit, selbst ein Schwert in die Hand zu nehmen, ein Kettenhemd bzw. einen Helm zu tragen und so unmittelbar einen Eindruck vom Leben zur Zeit der Ritter zu bekommen. 

Glücklich, vielleicht ein bisschen müde und geschafft vom Wandern konnten alle Kinder am Freitagnachmittag wieder von ihren Eltern begrüßt und in Empfang genommen werden.

 

Barfußpfad im Sportunterricht der Klasse 1b

Im April zeigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b äußerst motiviert und kreativ bei der Entwicklung ihres eigenen Barfußpfads im Sportunterricht. Mit zahlreichen Materialien bauten sie in Partner- und Gruppenarbeit einen großen Parcours durch die gesamte Turnhalle auf. 

Die Klasse und auch die Sportlehrerin darf schon jetzt gespannt sein, wie sich der neue Barfußpfad auch in den folgenden Sportstunden noch erweitern und verändern wird :-) 

Ein kleiner Einblick: 

 

Nachmittagsangebot in unserer Betreuung: Karate AG

Am 07.04.2016 startete unsere Karate AG - durchgeführt von Herrn Leonhard Stibitz und mitbetreut von Frau Liane Moosmann.
Einmal pro Woche donnerstags haben hier angemeldete Kinder aus der Betreuung die Möglichkeit, sich auf besondere Weise zu bewegen und auszutoben. 

Einen ersten Eindruck vom Start der AG geben die ersten Fotos: 

 Mehr Infos zu Kooperation und Durchführung werden in einem weiteren Artikel folgen. 

 

Experimentieren - Planen, Vermuten, Durchführen, Beobachten, Erklären

Seit einigen Wochen führen unsere Kinder aller Klassenstufen in Kleingruppen gemeinsam mit Herrn Längler Experimente zu unterschiedlichen Themen und Phänomenen (z.B. Luft, Wasser, Feuer) durch. Gespannt und neugierig stellen die Kinder Vermutungen zum Ausgang verschiedener Versuche an, beobachten und ziehen im Anschluss gemeinsam Fazit zu ihren Beobachtungen.

Kindgerechtes Experimentieren, beim dem u.a. aufmerksames Zuhören und Lesen, sorgfältiges Arbeiten mit Material und natürlich genaues Hinsehen und Beschreiben gefragt sind, bahnen erste Kompetenzen im Bereich des naturwissenschaftlichen Arbeitens an. 

Klasse 2 beim Experimentieren zum Thema und Naturphänomen "Luft" 

 

Termine im Schuljahr

 

06.05.2016
Beweglicher Ferientag: unterrichtsfrei für alle SchülerInnen

21.05.2016
ab 9.00 Uhr Arbeitseinsatz am Sportplatz: Wir freuen uns über alle tatkräftigen kleinen und großen HelferInnen zur Herrichtung unseres Waldsportplatzes!

27.05.2016
Beweglicher Ferientag: unterrichtsfrei für alle SchülerInnen

30.05.2016
Bundesjugendspiele

02.06.2016
Teilnahme an den Kreismeisterschaften Fußball

03.06.2016
Bundesjugendspiele - Ausweichtermin (bei schlechtem Wetter)

22.06.2016
Teilnahme an den Kreisjugendspielen Leichtathletik in Birkenfeld

25.06.2016
Teilnahme am Idar-Obersteiner Altstadtlauf

27.06.2016
14.00 - 16.00 Uhr Pädagogische Konferenz

15.07.2016
Zeugnisausgabe in allen Klassen, 
Unterrichtsschluss um 11.50 Uhr für alle SchülerInnen
(Die Betreuung findet für angemeldete Kinder wie gewohnt statt.)

18.07. - 26.08.2016
Sommerferien